Bericht über die Turnfeste 2012

Der TV Oberkulm zweimal zu oberst  

Sieg in der 2. Stärkenklasse im Vereinswettkampf am Kreisturnier in Holziken und Sieg des Volleyball-Turniers am Berner oberländischen Turnfest in Saanen-Gstaad ist die erfolgreiche Schlussbilanz der Turnfest-Saison.

Berner oberländisches Turnfest  

Den Einzelwettkämpfern bot sich am Freitag-Abend ideales Wetter auf dem Flugplatz-Gelände in Saanen. Die Oberkulmer waren in den Kategorien Jugend, Junioren, Männer und Senioren2 vertreten. Jeder hatte 4 Disziplinen seiner Wahl zu bestreiten. Der 80m Lauf wurde von allen 10 Oberkulmer Einzelwettkämpfern bestritten und bereits wurden die Weichen für einen guten Wettkampf-Verlauf gestellt. Anschliessend verteilte man sich auf die individuell bevorzugten Disziplin-Anlagen. Nach Beendigung des Wettkampfes versammelten sich alle Turner, um am Rangverlesen teilzunehmen. Die besten Rangierungen erreichten Patrick Ruf (Männer Rang 9 von 111), Oliver Neuhaus (Junioren Rang 6) und Roland Neuhaus (Senioren2 Rang 10). Am Samstag-Nachmittag nahmen die Turner am Volleyball-Turnier teil. Eine ausgewogene Mannschaft mit älteren und jüngeren Turner zeigte sich an diesem ausserkantonalen Turnfest von der besten Seite. Mit der nötigen Ruhe, sicheren Zuspielen und effizienten Abschlüssen eilte die Mannschaft von Sieg zu Sieg. Nur einmal ging ein Spiel knapp verloren und somit konnte man bei der Rangverkündigung den Siegerpokal entgegennehmen. Anschliessend stand der gemütliche Teil auf dem Programm. Der schön gestaltete Festplatz lud richtiggehend zum Verweilen ein. Am Sonntag-Morgen, während der Schlussfeier, fanden die Vorläufe der 50 Meter Pendelstafette statt. Die Oberkulmer konnten sich im Vorfeld gute Chancen auf die Final-Qualifikation ausrechnen. Es zeigte sich aber, dass drei Tage Turnfest und ein schöner Festplatz dazu beigetragen haben, dass bei den meisten die notwendige Spritzigkeit und Konzentration fehlte. Trotzdem war man nicht traurig, da nun die wohlverdiente Heimreise angetreten werden konnte.

Vereinswettkampf am Kreisturnfest in Holziken

Nach dem 2.Platz im Vereinswettkampf letztes Jahr am kantonalen Turnfest in Brugg,  liebäugelten die Oberkulmer natürlich mit dem Podest am Kreisturnfest in Holziken. Oberkulm startete in der 2. Stärkeklasse und eröffnete den Wettkampf mit Kugelstossen und dem Volleyball Fachtest. Im Fachtest wurde mit der gutenr Note 9.64  die höchste Wertung in dieser Disziplin erzielt. Im Kugelstossen konnte vor allem Thomas Ruf mit 15.27m viel zu der erzielten Note von 8.61 beisteuern. Der 2. Wettkampfteil bestand aus den Disziplinen Weitsprung und Weitwurf. Der Weitsprung fand auf einer holprigen Wiesenanlage statt. Am Absprungbalken  war man froh, überhaupt dort angekommen zu sein. Mit keinen Überfliegern aber konstanten Sprüngen sicherte man sich die Note 8.93. Im Wurf erzielte man die Note 8.40. Am Schluss starteten wir zu einer unserer Parade- Disziplinen, der Pendelstafette. Die Laufstrecke von 80m befand sich, wie der Weitsprung, auf einer holprigen Wiese und war mit einer heimtückischen Welle versehen, die bei Regen warscheindlich als Wassergraben dienen sollte. Es galt die Beine hoch zu halten, damit man nicht absackte und hinfiel. Dies gelang uns recht gut und wir erzielten die gute Note von 9.36, was auch die höchste Punktzahl in der Pendelstafette an diesem Fest war. Mit der Schlussnote 27.37 erzielte Oberkulm ein Resultat, dass auf einen Podestplatz hoffen liess. Weil Oberkulm am Freitag startete, musste noch die ganze Nacht und der Samstag ausgeharrt werden, bis man wusste, wie das Resultat ausfallen würde. Diese Zeit wurde überbrückt mit festen und andere Darbietungen beobachten. Bei der Rangverkündigung war dann alles perfekt und Oberkulm sicherte sich vor Küttigen den Sieg in der 2. Stärkeklasse. Wir waren glücklich, dass wir an einem tollen Turnfest und mit einem super Teamgeist ein so gutes Resultat erkämpfen konnten. Das Eidgenössiche Turnfest im nächsten Jahr kann kommen.

TV Oberkulm in Holziken
wpid-STV_Oberkulm_KTF12-Holziken_2012.06.23_1.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.